tüit Logo

Buchhaltung einrichten

In dieser Anleitung lesen Sie, wie Sie Ihre Buchhaltung in ERPNext startklar machen. Wir gehen hier davon aus, dass Sie bei der Einrichtung den SKR 04 mit Nummern gewählt haben.

 

Standardkonten

Damit rechnungen geschrieben werden können ist es notwendig folgende Konten einzustellen. Dies kann entweder in der Transaktion gemacht werden, oder aber in der Stammdatei des Unternehmens als Standard eingstellt werden.

Income Account

Expense Account

Tax Accounts in Tax Templates

 

 

Ausgangsrechnung vorbereiten

Wenn Sie eine Ausgangsrechnung buchen, sollten folgende Konten verwendet werden:

  • Personenkonto des Kunden bzw. Debitor
  • Umsatzsteuer 19% (3806)
  • Erlöse (4200)

Die Konten für Umsatzsteuer und Erlöse sind im SKR 04 mit Nummern bereits enthalten.

Das Konto für Erlöse, 4200, sollte als Default Income Account in Company gesetzt werden, wie der folgende Screenshot zeigt. Auch die anderen Standard-Konten sollten gemäß des Screenshots angepasst werden.

 

 

Für die Umsatzsteuer sollte ein Sales Taxes and Charges Template angelegt werden, welches das Konto 3806 referenziert. So werden Ausgangsrechnungen, die dieses Template verwenden, immer auf das richtige Konto gebucht.

Auch der Kunde braucht ein eigenes (Debitoren-)Konto:

 

Dieses Konto, das bisher lediglich wie der Kunde heißt, muss diesem auch noch zugeordnet werden. Öffnen sie dazu im entsprechenden Kunden den Abschnitt Accounting.

 

So ausgestattet könnten wir eine Ausgangsrechnung, beispielsweise über 10,00 €, buchen. Nach der Buchung steht es um unsere Konten wie folgt:

Zahlungseingang vorbereiten

Für den Zahlungsverkehr brauchen wir noch ein Bankkonto. Bankkonto 1, Bankkonto 2, etc. sind zwar bereits vorhanden. Der Übersichtlichkeit halber bietet es sich jedoch an, ein zusätzliches Konto mit dem Namen Ihrer Bank zu erstellen:

 

Dieses Buchhaltungskonto vom Typ "Bank" wird in einem Bank Account referenziert, der detailliertere Informationen enthält und bei Zahlungseingängen Verwendung findet:

 

So ausgestattet könnten wir einen Zahlungseingang zur oben genannten Ausgangsrechnung verbuchen. (Wie das konkret geht wird an dieser Stelle nicht gezeigt.) Die entsprechenden Hauptbuch-Einträge, die ERPNext automatisch erzeugt, sehen folgendermaßen aus:

 

Nach dem Zahlungseingang ist das Debitorenkonto (10001) wieder ausgeglichen und wir haben 11,90 € auf der Bank:

Zusammenfassung

  1. Standardkonten in Company setzen.
  2. Sales Taxes and Charges Template anlegen.
  3. Personenkonten anlegen und in Customer oder Supplier referenzieren.

    Personenkonten für Kunden sind vom Typ Receivable, für Lieferanten Payabl
  4. Buchhaltungskonto (Account) für das eigene Bankkonto erstellen.
  5. Bank Account für das eigene Bankkonto erstellen.

 

Verwandte Artikel