tüit Logo

Arbeitsauftrag (Work Order)

Einleitung

Im Arbeitsauftrag werden alle Teile der Produktion des Auftrags aufgeschlüsselt. Darunter sind die Arbeitsschritte sowie die Materialanforderungen der Stücklisten zu sehen. Unterbaugruppen (Stücklisten innerhalb von Stücklisten) von Stücklisten werden hier ebenfalls gezogen. Der Arbeitsauftrag ist ein bewegliches Element welches von der entsprechenden Person geplant werden kann.

Für die Verwendung von Arbeitsaufträgen in ERPNext ist die Pflege von Stücklisten notwendig.

Übersicht

 

Arbeitsauftrag erstellen

Arbeitsaufträge können aus

  • Stückliste
  • Kundenauftrag
  • Materialanfrage
  • Produktionsplan

erstellt werden. Weiter wollen wir angeben, ob der Arbeitsauftrag mit Arbeitsgängen oder ohne durchgeführt wird.

Arbeitsgänge werden in den Stücklisten bereits definiert. Ob und wann wir Arbeitsgänge nutzen sollten gilt es zu diskutieren.

Mit Arbeitsgängen

Beim erstellen des Arbeitsauftrags werden, wenn Arbeitsgänge notwendig sind, automatisch Jobkarten erstellt. Der geplante Startzeitpunkt kann nach dem Buchen noch angepasst werden.

Die Dauer der Arbeitsaufträge ist immer ab dem gesetzten Startdatum bis zum Ende des entsprechenden Tages (24 Uhr (gilt für v12)).

Übersicht

Ohne Arbeitsgänge

Wenn wir in ERPNext einen Arbeitsauftrag ohne Arbeitsgänge verwenden, können wir keinen Zusammenhang zu Jobkarten herstellen.

Übersicht

 

Planung

Arbeitsaufträge werden von der entsprechenden Person terminiert. Die designierte Person weiß über die Komplexität der entsprechenden Aufträge bescheid und wird entsprechende Puffer berücksichtigen.

Arbeitsauftrag Starten

Der gebuchte Arbeitsauftrag lässt sich mit dem Button "Start" starten. Zunächst werden wir aufgefordert die Materialbuchung vorzunehmen, welche für die Fertigung der vorher angegeben Menge notwendig wird. Spätestens hier ist es notwendig, dass wir entsprechendes Material vorrätig haben oder aber dieses zu beschaffen.

 

Ist das Material vorrätig geht der Arbeitsauftrag in den Status "Während des Fertigungspozesses" und kann weiterhin zeitlich noch verschoben werden.